Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Petition - Für ein ruhiges und sicheres Ruhlsdorf

Ruhlsdorf ist ein reines Wohngebiet und durch das hohe Verkehrsaufkommen durch Pendler und LKWs ist die Gesundheit der Anwohner durch Lärm- und Luftbelästigung gefährdet.

Des Weiteren gibt es schon seit Jahren ein erhöhtes Fahrradaufkommen. Die Radfahrer/innen müssen die Fahrbahn queren, wenn sie vom Fahrradweg aus Richtung Ludwigsfelde kommend wieder auf die Genshagener Straße fahren. Vor dem Straßenneubau war das schlichtweg unmöglich. Hier wurde von den meisten (fast allen) Radfahrer/innen der entgegengesetzte Gehweg weitergenutzt. Da aber nach Fertigstellung der Baumaßnahme ein Fahrradweg an beiden Straßenseiten offensichtlich vorhanden ist, sollte die Querung auch gefahrlos möglich sein.

Der Fahrradverkehr wird zusammen mit dem Autoverkehr teilweise gemeinsam direkt auf der Fahrbahn stattfinden. Wir sehen eine erhöhte Gefahr, wenn der Autoverkehr insbesondere der LKW-Verkehr mit geringem Abstand und erhöhter Geschwindigkeit an den Fahrradfahrer/innen vorbeifährt. Gerade die Kinder der Grundschule und Kita Ruhlsdorf und die Kinder der weiterführenden Schulen in Teltow/Kleinmachnow und Stahnsdorf sind für die Gefahren nicht genügend sensibilisiert. Sie heißt es zu schützen, daher ist ein Tempolimit schon verpflichtend! Es handelt sich um einen stark frequentierten Kita- und Schulweg.

Kurz nach den Ortseingängen Genshagener und Stahnsdorfer Straße münden Zufahrtsstraßen ein. Außerdem ist es einigen Anliegern der genannten Straßen nur möglich, Ihre Grundstücke rückwärts zu befahren. Das stellt vor allem bei überhöhter Geschwindigkeit ein nicht zu vernachlässigendes Unfallrisiko dar. Zur Minimierung solcher Risiken hat sich die Installation von stationären Blitzern bewährt. Durch eine permanente Überwachung der Geschwindigkeit, kann das Tempolimit effektiv durchgesetzt und ein „Einfliegen“ in den Ort unterbunden werden.

Hier gehts zur Petition

Hier könnt ihr Sammelbögen herunterladen

Unsere Themen

Was sind unsere Visionen für Teltow und wie wollen wir sie erreichen? Wirf einen Blick in unsere Themenübersicht.

Aktuelles


Frauen in den Fokus statt Schattenhaushalt für Waffen!

Anlässlich des diesjährigen Frauentags erklären die für den Landkreis Potsdam-Mittelmark zuständige Abgeordnete der brandenburgischen Linksfraktion, Marlen Block, sowie die stellv. Vorsitzende der Teltower LINKEN, Cornelia Harnack: Frauen in den Fokus statt Schattenhaushalt für Waffen! „In Zeiten... Weiterlesen


Erklärung der Fraktion GRÜNE/LINKE - Solidarität mit der Ukraine

Mit Entsetzen verfolgen wir die Ereignisse in der Ukraine und die russische Aggression gegen diesen souveränen Staat, dessen Volk und seiner demokratisch gewählten Regierung. Das militärische Eindringen der russischen Armee in die Ukraine stellt einen beispiellosen Bruch internationalen Völkerrechts... Weiterlesen


Die Waffen nieder – Frieden in der Ukraine!

Auf Initiative der LINKEN Brandenburg ruft ein breites Bündnis angesichts des russischen Einmarsches in die Ukraine für heute Abend zu einer Friedenskundgebung auf dem Alten Markt auf: Die Waffen nieder – Frieden in der Ukraine! Friedenskundgebung, 24.02.2022, 18.00 Uhr, Alter Markt. Potsdam Weiterlesen


SVV-Bericht vom 9.02

Auch in der ersten Sitzung des Jahres kam es erneut zu kontroversen, aber dennoch inhaltlich wertvollen Diskussionen im Teltower Stadtparlament. Für Wirbel sorgte insbesondere ein gemeinsamer Antrag nahezu aller demokratischen Fraktionen, die sich solidarisch an die Seite des Stadtverordneten... Weiterlesen

Mach mit bei Haustürgesprächen, Plakatieren und informier Dich, wo die nächste Veranstaltung ist. Die LINKE.App zeigt dir immer, wo in Teltow was los ist ;)

Du hast Fragen oder möchtest Kontakt zu uns aufnehmen?

Kommende Termine