Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Wir sagen Danke für 6592 Stimmen in TKS!

Der Superwahltag ist vorbei, die Ergebnisse stehen fest. Für Die Linke gab es am 09.06. recht wenig zu feiern, mit unter 3% erreichten wir in der EU-Wahl ein sehr schlechtes Ergebnis. Umso erfreulicher ist es, dass in unseren Orten Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf etwas mehr erreicht werden konnte. Wir sagen danke für die über 6500 Stimmen, die ihr uns gegeben habt. Damit bleiben wir weiterhin in Fraktionsstärke in allen drei Orten erhalten und können uns weiterhin für eine soziale Politik einsetzen. Wir informieren euch zeitnah über das weitere Geschehen. Gewählt wurden:

Teltow

Simon Behling und Axel Szilleweit (5,7%)

Kleinmachnow

Klaus-Jürgen Warnick und Baraba Schlesinger (7,2%)

Stahnsdorf

Kai Schultka und Harald Mushack (5,4%)

Unsere Visionen

Wer kandidiert für DIE LINKE in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf? Wie wollen wir TKS noch lebenswerter machen? Hier erfährst du mehr

Unsere Themen

Was sind unsere Visionen für unsere Region und wie wollen wir sie erreichen? Wirf einen Blick in unsere Themenübersicht.

Aktuelles aus der Region


Stahnsdorf

Stahnsdorfer Bürgermeisterwahl 2024 – DIE LINKE. wählt ihren Kandidaten

Am 28.09 um 18:30 Uhr trifft sich DIE LINKE. der Region NTKS im Stahnsdorfer Rathaus, um ihren Kandidaten für die Stahnsdorfer Bürgermeisterwahl zu wählen. Bislang hat der langjährige Stahnsdorfer Unternehmer, Gemeindevertreter und Kreistagsabgeord-nete, Harald Mushack, seinen Hut in den Ring geworfen. Einsetzen möchte er sich vor allem für bezahlbares Wohnen, gesundes Schulessen und eine bessere Einbindung der Ortsteile. Insbesondere die Gruppe der Alleinerziehenden liegt ihm sehr am Herzen, sowie eine bessere Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen Teltow, Kleinmach-now und Nuthetal.

„Viel zu oft werden Alleinerziehende, Menschen mit geringem Einkommen und Kinder im politischen Alltag vergessen. Sie haben keine Lobby, selten jemanden, der sich in der Politik für sie einsetzt. Das möchte ich ändern und denen eine Stimme geben, die so oft überhört werden“ erklärt Harald Mushack.

Unterstützung erhält er auch vom LINKEN-Vorstand der Region. „Wir freuen uns sehr, dass ein so erfahrener und kompetenter Mensch wie Harald seine Kandidatur für DIE LINKE erklärt“ stimmen die beiden Vorsitzenden, Ilona Lehnert und Simon Behling, überein. „Unsere Region braucht eine bessere Zusammenarbeit zwischen Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Nuthetal, um die Alltagsprobleme der Menschen zu lösen. Mit Harald Mushack haben wir jemanden, der stets die Gemeinsamkeiten im Blick hat und daher perfekt für diese Rolle ist“ ergänzen beide.

Die Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind bei der Versammlung herzlich willkommen!

 

Mach mit bei Haustürgesprächen, Plakatieren und informier Dich, wo die nächste Veranstaltung ist. Die LINKE.App zeigt dir immer, wo in unserer Region was los ist ;)

Du hast Fragen oder möchtest Kontakt zu uns aufnehmen?