Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
TS

LINKE Truppe für Kleinmachnow

Unsere Truppe - vier Frauen - vier Männer, vier eingeschriebene LINKE, vier Parteilose
vlnr: Tamara, Franz, Jessica, Christoph*),  Barbara*), Klaus-Jürgen*), Astrid, Thomas
                                   *) kandidieren auch für den nächsten Kreistag Potsdam-Mittelmark

                                      unsere Programmschwerpunkte  und mehr zu den einzelnen Kandidaten

Wir sind nächste Woche wieder persönlich mit unserem Stand auf dem  Rathausmarkt: Mittwoch und Freitag ab 10:00

Wenn alle eine Sandburg bauen ...

Wenn alle eine Sandburg bauen ...

Wie gerecht ist das denn? Regt dich das auch auf, dann werde Teil unserer Kampagne www.die-linke.de/umsteuern

Aktuelles aus Kleinmachnow


Alles neu bei der Linkspartei? – Gemeinsam mit Bürgern für die gesamte Region TKS!

Am vergangenen Samstag hat DIE LINKE der Region TKS in einer gemeinsamen Versammlung in Kleinmachnow ein einheitliches Wahlprogramm für die gesamte Region verabschiedet und ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die drei Orte gewählt. Dazu erklären die beiden Vorsitzenden, Ilona Lehnert und Simon Behling:

Alles neu bei der Linkspartei? – Gemeinsam mit Bürgern für die gesamte Region TKS!

Für DIE LINKE treten in TKS insgesamt 28 Kandidatinnen und Kandidaten an, davon 12 ganz ohne Parteibuch. In allen drei Orten lassen sich die Parteilosen auch auf aussichtsreichen Listenplätzen finden, so beispielsweise mit Barbara Schlesinger (Kleinmachnow), Antje Kellner (Stahnsdorf) und Josefina Bajer (Teltow) jeweils auf Platz 2. „Wir wollen ganz bewusst weg von der alten Struktur und neue Wege gehen, weshalb wir uns schon letztes Jahr für offene Listen entschieden haben. Wir haben sogar Anfang des Jahres eine kleine Kampagne gestartet, um Bürgerinnen und Bürger zu ermutigen, mit uns für eine bessere Region zu streiten“ erklärt Ilona Lehnert.

Auch mit ihrem neuen Wahlprogramm will DIE LINKE nun einiges anders machen. „Unsere Kernthemen bleiben immer noch das bezahlbare Wohnen, die Stärkung des ÖPNV und der Ausbau demokratischer Bürgerrechte. Aber wir wollen diesen Weg nun mit allen drei Orten zusammengehen. Viele unserer Probleme ließen sich viel einfacher bewältigen, wenn Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf noch enger zusammenarbeiten würden. Die Probleme machen schließlich nicht vor der Gemeindegrenze halt. Hier wollen wir Vorreiter sein“ ergänzt Simon Behling.

Ebenfalls neu ist die im Wahlprogramm verankerte Verpflichtung aller Kandidatinnen und Kandidaten, bei erfolgreicher Wahl einen Teil ihrer Aufwandsentschädigung an gemeinnützige Vereine und Organisationen der Region zu spenden. Über die Verwendung soll einmal jährlich öffentlich Rechenschaft abgelegt werden.