Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Allgemeines

Teltow hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Wirtschafts-, Dienstleistungs- und Handelsstandort entwickelt.
Die Zahl von gegenwärtig ca. 19 000 Einwohnern wächst stetig weiter. Etwa 6 500 neue Arbeitsplätze sind seit 1990 entstanden. Das ist zwar noch nicht der Stand der Vorwendezeit, dennoch eine gute Grundlage für die weitere Entwicklung.

Durch vielfältige Investitionen verbessert sich das Stadtbild zusehends. Besonders deutlich ist das in den Wohngebieten Neue Wohnstadt, Flussviertel, Ruhlsdorfer Platz zu erkennen. Schulen, Kindertagesstätten und der Jugendtreff wurden rekonstruiert und saniert.
Es bleibt jedoch noch eine Menge in Teltow zu tun!

Zu den Ergebnissen der Arbeit der PDS gehören der Anschub zur Sanierung der Kuppelmayrschen Siedlung, die intensive Unterstützung sozial Schwacher durch die Einrichtung des sozialen Netzwerkes, der Betrieb der Citybuslinie, die aktive Arbeit für den Erhalt der Schulstandorte, für die Verbesserung der Ordnung und Sauberkeit und vieles mehr.
Entscheidend für unsere Arbeit ist immer die aktive Beteiligung und Mitentscheidung der Bürger.
Wir wollen weiterhin einen Beitrag zur positiven Entwicklung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens in Teltow leisten. Bei unseren Entscheidungen für die Stadt Teltow lassen wir uns auch von den regionalen Belangen leiten (gemeinsame Verkehrs-, Schul-, Wirtschafts-, Kultur- und Sportentwicklung).

Angesichts knapper Haushaltskassen und der unaufhaltsamen Schwächung der sozialen Sicherungssysteme durch Bundes- und Landesregierung wollen wir mit anderen politischen Kräften dafür sorgen, dass die der Kommune zur Verfügung stehenden Gestaltungsmöglichkeiten effektiv dafür genutzt werden, die sozialen Bedingungen für die Bürger zu erhalten und möglichst zu verbessern.

Um diese Ziele unseres Wahlprogramms zu verwirklichen, werden trotz knappen Stadthaushaltes die finanziellen Mittel bereitzustellen sein. Sie zu finden, dafür wird sich die PDS einsetzen. Mögliche Quellen sehen wir unter anderem in der endgültigen Streichung des Konzeptes zur Überwachung des fließenden Verkehrs, der Ausnutzung des Ortsrechtes der Stadt, im Verzicht auf teure Gutachten, die ohne Nutzen sind, oder darin, dass Planungsleistungen durch die Verwaltung selbst übernommen und nicht durch teure Fremdfirmen ausgeführt werden.

Wir werden uns weiter konsequent gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt in Teltow sowie gegen jeden Krieg in der Welt einsetzen.

Wir rechnen mit Ihrer aktiven Mitarbeit und fordern Sie dazu auf.