Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Alle Anträge unserer Fraktion


DS-231/2020 Prüfauftrag zur Errichtung einer Erdgas- und Wasserstofftankstelle in der Region TKS

Begründung/Inhalt:

Der bereits bestehende und weiterhin zunehmende Transport- und motorisierte Individualverkehr führen insbesondere im Ballungszentrum TKS unentwegt zu enormer Schadstoffbelastung in der Luft, den Gewässern und Böden, die den Anwohner*innen und Straßenraumnutzer*innen / Anlieger*innen bis zu 400 m weit abseits der Straßen zur Last fallen. Um dessen Eindämmung zu gewähren, bedarf es weiterer Maßnahmen als einzig die Umstellung auf Elektroantrieb, die die Ansprüche wie größere Entfernung bei geringer Ladezeit besonders im Transportbereich bislang nicht erfüllt. Dies wiederum setzt voraus, dass zunächst geeignete Versorgungsmöglichkeiten bestehen, womit eine konkrete Bedarfsermittlung entfällt. Als Betreiber der Anlage sollte ein kommunales Unternehmen TKS gegründet werden. 

 

 

 

Beschlusstext:

"1. Der Bürgermeister der Stadt Teltow wird beauftragt, schnellstmöglich zu prüfen, wo ein geeigneter, weitestgehend zentraler Standort zur Stationierung einer Erdgas (CNG) - und Wasserstofftankstelle mit mindestens jeweils 2 Zapfsäulen innerhalb des Territoriums von TKS, die es ermöglichen, sowohl gemeindliche Einrichtungen wie insbesondere den gemeinsamen Bauhof TKS als auch Privat- und Firmenfahrzeuge öffentlich mit alternativen Energieerzeugnissen zu versorgen möglich ist. Dabei sollte die Nähe zum Bauhof ebenfalls berücksichtigt werden.

2. Der Bürgermeister der Stadt Teltow wird beauftragt, unmittelbar im Anschluss an die entsprechend unter Punkt 1 vollzogene Standortwahl zu prüfen, welche Kosten für diese Maßnahmen entstehen, die die Errichtung der CNG- und Wasserstofftankstellen erfordern. Das zu verwendende Erdgas besteht zu 100% aus der regenerativen Förderung bzw. Produktion (Biogasanlagen). 

3. Der Bürgermeister möge prüfen, ob diese Anlage durch ein kommunales Unternehmen geführt werden kann.“

Sie haben ein Anliegen und möchten, dass es ins Stadtparlament getragen wird? Wir helfen!

Auf dieser Seite dokumentieren wir unsere Anträge an das Stadtparlament. Die Abstimmungsergebnisse finden Sie, sobald sie vorliegen, unter den Anträgen.