Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Alle Anträge unserer Fraktion


DS-091/2021 Benennung einer Straße nach Gertrud Dreyfuss

Begründung/Inhalt:

 

Die ehemalige Teltowerin Gertrud Dreyfuss musste aufgrund ihrer jüdischen Herkunft nach der Reichspogromnacht im Jahr 1938 mit ihrem Mann über Sibirien und Japan in die Vereinigten Staaten von Amerika zu ihrer bereits dorthin emigrierten Familie fliehen. Die Stolpersteine in der Max-Sabersky-Allee in Teltow-Seehof für die Familie Dreyfuss erinnern daran, dass zur Zeit des Nationalsozialismus auch Jüdinnen und Juden aus unserer Stadt ermordet, verfolgt, in die Emigration und in den Tod getrieben wurden. Sie mahnen, auch heute jede Form von Antisemitismus entschieden zu bekämpfen. Die neu zu benennende Straße sollte in einem Wohngebiet liegen, um sicher zu stellen, dass das Umfeld der Straße ihrer Namensgeberin angemessen ist.

 

Beschlusstext:

„Die nächste zu benennende Straße in einem Wohngebiet wird nach der jüdischen Künstlerin Gertrud Dreyfuss, die seit den 1920er-Jahren bis zu ihrer Emigration in Teltow lebte, benannt. Das Straßenschild wird zusätzlich mit einem Hinweis über das Leben der ehemaligen Teltowerin versehen.“

Abstimmungsergebnis:

Der Beschluss wird mit

23 - Ja-Stimmen 

 0 - Nein-Stimmen  

 3 - Enthaltungen gefasst. 

Sie haben ein Anliegen und möchten, dass es ins Stadtparlament getragen wird? Wir helfen!

Auf dieser Seite dokumentieren wir unsere Anträge an das Stadtparlament. Die Abstimmungsergebnisse finden Sie, sobald sie vorliegen, unter den Anträgen.